Wie Du in 4 Schritten eine perfekte Nischenwebseite aufbaust

nische-dominieren

Du willst eine Nischenwebseite aufbauen die garantiert gefunden wird?

Dann musst Du diese 4 Schritte umsetzen, damit alle Weichen gesetzt werden um Deine Nische zu dominieren.

Es ist wahr, mit Nischenwebseiten kann man Geld verdienen.

Sie sollte sollte aber auch im Netz gefunden werden um Dir so ein passives Einkommen generieren zu können.

Was bringt Dir eine Nischenwebseite die am Ende keine Besucher hat und keine Sichtbarkeit vorweist?

Ganz genau: Gar nichts.

Du musst Dir also eine Taktik überlegen um möglichst viele Leute auf deine Webseite aufmerksam zu machen.

Wie das geht erzähle ich Dir gleich. Zu aller erst aber:

1. Wie finde ich eine perfekte Nische für mich?

Hier gibt es verschiedene Wege um an Dein Ziel zu gelangen.

Frage Dich ganz einfach…

  • Was ist mein Hobby und womit beschäftige ich mich fast täglich?
  • Was ist mein Beruf oder was habe ich in der Uni gelernt?
  • Welche Fähigkeiten besitze ich um anderen Menschen zu helfen?

Natürlich kannst Du auch ganz einfach irgendeine Nische raussuchen die möglichst viel Traffic verspricht.

Zum Beispiel kannst Du eine Webseite über..

  • Kühlschränke
  • Fernseher
  • Kameras
  • Eismaschinen

..und so weiter machen.

Aber ganz ehrlich. Denkst Du das wird sofort funktionieren?

Die meisten großen Nischen werden von zig Bloggern und Webseitenbetreibern fokussiert.

Sprich es wird mega schwer für Dich sich in diesen Nischen zu beweisen und richtig guten Content auf die Beine zu stellen.

Sehr wahrscheinlich musst Du Dich vorab erstmal mit den Produkten auseinandersetzen.

Reviews lesen, Informationen im Internet besorgen, Blogs zum Thema durchlesen, etc. pp.

Am Ende machst Du Dir einen Haufen Arbeit und vergeudest Deine Energie.

Was also machen?

Genau mach eine Webseite über das was Du eben schon kannst.

Wo Du Dich nicht stundenlang mit auseinandersetzen musst bevor Du Deinen ersten Content schreiben kannst.

Dein Hobby, Beruf oder Uniwissen hilft Dir da enorm.

Nachdem Dir also klar geworden ist was Deine Fähigkeiten sind musst Du hierzu die passende Nische finden und analysieren.

2. Nische finden und analysieren

Okay sagen wir Du bist Uhrmacher und beschäftigst Dich hobbymäßig auch mit diesem Thema.

Jetzt ist es aber so, dass der Uhr-Markt riesig groß ist. Du musst Dich also spezialisieren.

Wenn jeder Dein Kunden ist, dann ist niemand Dein Kunde. Diese Weisheit kennst Du bestimmt.

Also wie findest Du jetzt eine kleine Nische in der riesigen Welt der Uhren?

Das ist ganz einfach.

Frag Dich einfach folgendes:

  • Gibt es Themenbereiche in meiner Branche mit dem ich mich andauernd beschäftige?

Vielleicht sammelst Du ja leidenschaftlich eine ganz bestimmte Luxusuhrenmarke mit der Du Dich schon jahrelang beschäftigst?

Bingo! Hier hast Du Deine Nische in der Du tätig werden musst.

Ich gebe Dir ein zweites Beispiel von mir:

Ich bin Winzer und beschäftige mich zwangsläufig viel mit Wein.

Jetzt ist es genauso wie in der Uhrenbranche, dass die Weinwelt riesig ist. Es gibt rot, weiß, rose Wein und jedes Land hat seine Spezialität.

Was habe ich also gemacht anstatt mich direkt in die gesamte Weinwelt zu stürzen?

Genau ich habe mich gefragt: Womit kenne ich mich bestens aus, weil ich mich damit mega viel beschäftige.

Bei mir ist es der Tokajer Süßwein aus Ungarn.

tokajiaszu

Unsere Nischenwebseite TokajiAszu.net

Hierzu habe ich dann also eine Webseite aus dem Boden gestampft und anschließend einen Onlineshop angehängt.

Mittlerweile dominieren wir die gesamte Tokajer Nische.

Genau das musst Du also auch machen!

Ich bin mir sicher Du weißt jetzt schon ganz genau worüber Du eine Nischenwebseite aufbauen kannst und willst.

3. Die richtige Domain finden

Bevor Du allerdings starten kannst, musst Du Dir eine passende Domain registrieren.

Ich nutze DomainFactory, lasse automatisch WordPress instaliieren und kaufe mir ein passendes Template für die Seite.

Welche Domain ist aber die richtige für Dich? Es gibt 2 verschiedene Arten von Domains.

  • generische Domain
  • Fantasiename

Generische Domains sind der Gattungsbegriff an sich selbst. Sprich: buch.de, wetter.com, baum.de, haus.de, wasser.com

Domains mit Fantasienamen sind wie der Name schon sagt selbst erdachte Dominnamen. Sprich: Google.de, Yahoo.de, ebay.de

Zusätzlich ist es noch möglich beide Arten zusammen zu kombinieren.

Der Vorteil von generischen Domains ist, dass die Suchmaschinen sofort wissen worum es auf Deiner Webseite geht und man sein Hauptschlüsselwort (Keyword) in der Domain hat.

Nicht zu verachten ist bei generischen Domains aber der sogenannte Lock-In-Effekt (vgl. Schumacher et al., 2002: S.19f).

Wenn Deine Domain nur der Gattungsbegriff an sich ist, dann beschränkst Du dich quasi selbst und Du kannst Deine Webseite sehr schwer auf weitere Felder erweitern.

Mit einem Fantasienamen als Domain kannst Du mit Deinem Lieblingsthema starten. Sobald Du Dich in dieser Nische fest etabliert hast kannst Du Deine Webseite auf einen neunen Bereich erweitern.

Das hat den Vorteil von zusätzlichem Wachstum.

Es sind viele Faktoren die man hier in Betracht ziehen muss wie z.B. Größe der Nische, bereits vorhandene Konkurrenz, Möglichkeiten der Erweiterung, etc.

Heute würden wir uns freuen, wenn unsere Domain über Tokajer Wein ein Fantasiename in Kombination mit dem Keyword „Wein“ wäre.

Die Tokajer Wein Nische ist dann doch zu klein und die Erweiterung auf andere Weinarten ist durch die generische Domain doch sehr eingeschränkt.

Eine Erweiterung auf ungarischen Wein ist durchaus möglich aber wenn es darüber hinausgeht wird es fraglich und passt nicht mehr zum Domainnamen.

Am Ende musst Du eine Entscheidung fällen welche Domainart Du nutzen möchtest.

Jetzt muss ich Dir aber noch wie versprochen erzählen wie Du auf Deine Nischenseite aufmerksam machst.

4. Aufmerksamkeit und Traffic für Deine Seite generieren

Du hast nun also Dein Thema gefunden über das Deine Nischenwebseite handeln soll.

Die Inhalte hierfür zu erstellen wird für Dich ein Klacks sein, da Du Dich ja bestens mit deinem Thema auskennst.

Gemacht getan, Deine Nischenwebseite steht. Jetzt müssen die Besucher kommen.

Aber wie machst Du das?

Hierfür solltest Du Inhalte erstellen die Deinen Besuchern einen echten Mehrwert bieten und die dazu verleiten massenhaft geteilt zu werden.

Hier findest Du eine Formel wie Du Blogartikel schreiben wirst die in den sozialen Netzwerken viral gehen und Deine Besucher fesseln…

Sobald das getan ist schreibst Du Deine Kollegen in der Branche/Nische an, die bereits etablierte Webseiten haben.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit kennst Du sogar den ein oder anderen persönlich, weil es ja eh Dein Fachbereich ist mit dem Du Dich schon lange beschäftigst.

Erzähle den Menschen von Deiner Webseite,

  • frage nach einem Interview,
  • Meinungen über Deine Webseite die Du veröffentlichen kannst

oder ob Du einen Gastartikel auf deren Webseite veröffentlichen darfst.

Hebe natürlich auch immer den Vorteil für die Menschen hervor mit denen Du zusammenarbeiten möchtest.

Biete einen Backlink zu deren Webseite, Shop, etc. an und mache das am besten auch mit einem persönlichen Bild von den Personen oder mit dem Firmenlogo.

Hier findest Du Vorteile von Gastartikeln und was Du Deinen Kollegen aus der Nische schreiben kannst.

Betone das hierdurch der Expertenstatus der betroffenen Personen positiv beeinflusst wird.

Im Gegenzug werden die Webseitenbetreiber garantiert ihr eigenes Interview etc. auf deren Webseite verlinken.

So erhältst Du kostenlos Traffic von den besten Webseiten aus Deiner Branche und top Backlinks.

Das kann sogar soweit gehen, dass Du ggf. jemanden aus einem großen Magazin kennst welches sich in deiner Nische etabliert hat.

mandiner-tokajiaszu

Eine ungarische Zeitung berichtet über unsere Nischenwebseite

Bei uns war das so und wir haben einen Gastbeitrag in einem sehr bekannten online Weinmagazin veröffentlicht.

Zusätzlich kannte meine Freundin noch einen Journalisten der eine kurze Meldung in einer bekannten ungarischen Onlinezeitung veröffentlicht hat.

Das sorgst für massenhaft Traffic und Feedback auf Deiner Webseite.

Sorge auch dafür, dass die Kommentar-, Teilen- und Like-Funktion auf Deiner Webseite aktiviert ist.

Das soziale Feedback welches sich auf Deiner Webseite über die Zeit ansammeln wird und die Backlinks sind ein positiver Faktor für Dein Ranking in den Suchmaschinen.

Nach sehr kurzer Zeit wird sich Deine Webseite fest in Deiner Nische etabliert haben und Du wirst dadurch einen passiven Einkommensstrom aufbauen können.

Nur zu, fange noch heute an Deine Nischenseite aufzusetzen und zu dominieren!

Du willst wissen wie Du Schritt-für-Schritt so eine Webseite aufpasst mit einem Indoprodukt das Du an hunderte zahlende Kunden verkaufen kannst? Dann schaue mal hier..

Quellen:
Tokajer Nischenseite: http://www.TokajiAszu.net
Bekanntes deutsches Weinmagazin:
http://www.captaincork.com/tokaji-asz-a-sind-wir-alle-nicht-s
Ungarische Zeitung Mandiner berichtet über unsere Nischenseite:
http://bor.mandiner.hu/cikk/20141214_mi_az_az_aszu_nemetul_mondjak_el_fiatal_boraszok

(vgl. Schumacher et al., 2002: S.19f)
Schumacher Tim, Ernstschneider Thomas , Wiehager Andrea: Domain-Namen im Internet: Ein Wegweiser für Namensstrategien, Springer Verlag, Berlin Heidelberg 2002 1. Auflage.

About The Author

Sergio

149.600.000 km von der Sonne entfernt erblicke eine neue Menschenseele Mutter Erde. Seine Eltern nannten diese Sergio. Seitdem tobt er durch die Schöpfung, schreckt vor nichts zurück wenn es um die Errichtung einer neuen, uns allen dienenden Welt geht und erfreut sich an den unendlichen Möglichkeiten des Kosmos.

Leave A Response

* Denotes Required Field